Peeling: Clarins vs. Annemarie Börlind

Heute für euch: ein Peeling-Vergleich. Das Peeling von Annemarie Börlind habe ich mir vor kurzem gekauft, das von Clarins war bei meiner letzten Bestellung dort als Probe dabei. Ich habe beide ausprobiert.

Clarins vs. Annemarie Börlind – an exfoliating scrub comparison. The one from Annemarie Börlind I bought recently, the other by Clarins was incuded as a sample size within my last order. I have tried both now.

Peelingvergleich_1
Annemarie Börlind

Das Peeling von Annemarie Börlind entfernt abgestorbene Hautschüppchen sanft, mit Hilfe von Jojobawachskügelchen. Dadurch wird das Hautbild zarter und ebenmäßiger. Das enthaltene Johanniskrautöl strafft die Haut, Panthenol und Sheabutter regulieren die hauteigene Feuchtigkeit und wirken rückfettend. Die Anwendung des Peelings ist, wie man es gewohnt ist. Das Peeling wird auf das gereinigte Gesicht aufgetragen und etwa eine Minute sanft einmassiert. Danach wird es mit viel Wasser abgewaschen und hinterlässt ein wunderbar zartes Hautgefühl.

The exfoliating scrub from Annemarie Börlind takes away dead skin gently by using jojoba beads. This leaves the skin softer and more event. St. John’s Wort oil is incuded in the peeling to tighten the skin, panthenol and shea butter regulate the skin’s moisture. The scrub is used like any other peeling. It is applied to the cleansed face and should be massaged gently for about one minute. Afterwards, it is washed off with plenty of water and leaves the skin feel wonderfully delicate.

Clarins

Die Doux Peeling Creme Gommante von Clarins ist eine absorbierende Peeling ohne Mikrokügelchen. Die Peelingcreme nutzt natürliche Tonerde, um das Gesicht von Schmutzpartikeln und Hautschüppchen zu befreien. Sie enthält außerdem Extrakte aus Primeln, die die Haut beruhigen. Die Anwendung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die silbrige Peelingcreme wird dünn auf das Gesicht aufgetragen (Augen und Lippen aussparen). Danach lässt man die Creme ca. eine Minute trocknen. Anschließend wird das Peeling mit sanften Wischbewegungen „abradiert“. Die Anwendung erinnert etwas an die Entfernung von Raddiergummi-Resten.

The Doux Peeling Cream Gommante by Clarins is an absorbent scrub without microspheres. The exfoliating cream uses natural clay to rid the face of dirt and dead skin cells. It also contains extracts of primroses that soothe the skin. The application is a bit strange. The silvery exfoliating cream is applied  to the face in a thin layer (avoiding the eyes and lips). Let the ceam dry for about a minute. Then, the peeling is „rubbed off with gentle swipes. The application is somehow similar of the removal of rubber residues.

Fazit

Beide Peelings sind für jeden Hauttyp geeignet. Die Anwendung der Variante von Clarins ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, und einfach nicht mein Fall. Dieses Abradieren finde ich ziemlich schwierig, und ich hatte nicht das Gefühl, mein Gesicht wieder vollständig von der silbrigen Creme befreit zu haben. Daher bleibe ich lieber bei der klassischen Peeling-Variante, und kann euch im Vergleich die Version von Annemarie Börlind mehr empfehlen.

Both exfoliating scrubs are suitable for all skin types. The application of the one by Clarins is quite weird, and absolutely not my case. I found the abrading quite difficult, and I did not have the feeling that the silvery cream has been completely removed from my face. Therefore, I prefer to stay in the classical peeling variant, and can recommend the version of Annemarie Börlind more than the one from Clarins.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*