Fail des Monats – Redken Extreme Mega Mask

Seit kurzem gibt es von der Frisör-Haarpflegemarke Redken eine neue Reihe von Haarmasken – die Redken Mega Masks. Diese kombinieren ein Pflege Treatment mit einem Care Extender, damit die Haarmaske noch tiefenwirksamer pflegt. Erhältlich sind die Mega Masks zu den Linien Extreme, All soft und Color Extend Magnetics – ich habe die Extreme Mega Mask die letzten Wochen eingehend getestet.

Extreme Mega Mask – das verspricht Redken

„VORTEILE

• Das Design mit 2 Kammern enthält 2 verschiedene Formeln: eine Maske, die intensive und tiefenwirksame Pflege bewirkt, sowie einen Care Extender, der dem Haar ultimative Stärke verleiht, die bis zu 3 Haarwäschen spürbar ist.

• Kräftigt das Haar und macht es 15x stärker

ANWENDUNG

• Nach jeder dritten Haarwäsche, oder immer wenn intensive Pflege nötig ist verwenden.

• Nach dem shampoonieren auf das handtuchtrockene Haar auftragen

• 3-5 Minuten einwirken lassen, gründlich ausspülen

Der neue exklusive RCT Protein Komplex, ein intelligentes, zielgerichtetes Liefersystem, wirkt ganzheitlich auf die Haare. Vom Ansatz über die Längen bis in die Spitzen. Dabei pflegt das System alle 3 Haarpartien mit der speziellen Pflege, die dort benötigt wird.“ (Quelle: Redken)

Nette Idee vs. großer Verpackungs-Fail

Die Grundidee, das Pflege Treatment mit einem Care Extender zu verbinden, um so die maximale Pflege für beanspruchte Haare herauszuholen, finde ich ja super. Leider mangelt es hier aber noch an der Umsetzung. Die Mega Mask Tube besteht aus zwei Kammern, von denen eine die Pflege an sich und die andere den Care Extender enthält. Beim Herausdrücken der Maske sollen sich beide Kammern leeren und so eine Mischung aus Pflege und Extender entstehen. Hierfür ist sogar extra ein Druckpunkt auf der Rückseite der Tube ausgewiesen.

Leider ist dieses System alles andere als ausgereift, denn man bekommt mit einer Hand kaum etwas aus beiden Kammern heraus, geschweige denn in einer gleichmäßigen Mischung. Meist leert sich nur die innere Kammer und die äußere kaum. In welcher Kammer dabei die Pflege an sich enthalten ist, wird nirgendwo ausgewiesen.

Mein Fazit

Da ich leider noch nie wirklich eine Mischung beider Kammern aus der Tube bekommen habe, kann ich zur Pflegewirkung der Mega Mask noch nichts sagen. Von der Grundidee an sich war ich ja begeistert, aber solange diese kein anderes Verpackungssystem bekommt, werde ich sie nicht mehr kaufen. Vielleicht wäre ein Pumpspender die Lösung des Problems – hier vertraue ich einfach darauf, das Redken die Kritik seiner Kunden ernst nimmt und sich für die Verpackung von diesem Produkt noch etwas überlegt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*