Adventkalender Rückblick – Glossybox vs. Lookfantastic

Dieses Jahr hatte ich die Qual der Wahl zwischen zwei Adventkalendern. Zum einen der von Lookfantastic, von dem man online bereits aus den letzten Jahren sehr viel Gutes lesen kann. Zum anderen brachte Glossybox heuer erstmals einen eigenen Adventkalender heraus. Beide Kalender waren in etwa in der gleichen Preisklasse (ca. 100 €). Aufgrund der Online-Rezensionen habe ich mich heuer für den Lookfantastic Adventkalender entschieden, aber auf Instagram den Inhalt des Glossybox-Kalenders im Auge behalten um beide für euch vergleichen zu können.

Lookfantastic Adventkalender

Der Kalender von Lookfantastic überzeugt alleine schon durch sein edles Design. Passend zu deren diesjährigem Weihnachtsmotto „Beauty in Wonderland“ ist die Optik des Adventkalenders stark an Alice in Wonderland orientiert. Man muss den Kalender übrigens nach Weihnachten nicht wegwerfen, sondern kann ihn weiter benutzen – als Aufbewahrung für Kosmetik oder Schmuck eignet er sich super. Ein kleiner Bonus bei diesem Kalender ist übrigens, das er nach britischem System läuft und man so 25 Türchen öffnen darf. 🙂

Der Inhalt sind Highlights aus dem Sortiment von Lookfantasic – neben bekannten Marken wie Pixi, Redken, Molton Brown und Grow Georgeos ist auch einiges an Nischenkosmetik enthalten. Der Gesamtwert des Inhalts beträgt etwa 327 €.

Glossybox Adventkalender

Credit: ©GLOSSYBOX

Wie oben erwähnt, war der Glossybox Adventkalender dieses Jahr zum ersten Mal erhältlich. Mich persönlich hat das Design sehr angesprochen, passend zu den Jahrestrends Gold und Rosé war es schwer, dem Kalender rein optisch zu widerstehen. Für Abonnenten war der Kalender für 100 € und für alle anderen um 150 € erhältlich. Der Gesamtwert des Inhalts liegt bei etwa 400 €.

Enthalten sind 24 Produkte in Original- und Sondergrößen, unter anderem von den Marken Pixi, RITUALS Cosmetics, Dr. Babor, Lancaster, Marc Jacobs, Jil Sander und L.O.V. Ein kleiner Minuspunkt aus meiner Sicht ist, dass ein paar Produkte enthalten waren, die Glossybox Abonnenten übers Jahr schon in ihren Boxen vorgefunden haben. Alles in allem war jedoch für jeden viel neues dabei und die Zusammenstellung der Produkte fand ich sehr gelungen.

Mein Fazit

Beide Kalender sind optisch sehr schön ausgeführt und auch der Inhalt überzeugt bei beiden Marken mit einer tollen Mischung aus Pflege und Make Up, sowie einem guten Mix aus bekannten und neuen Produkten. Lookfantastic neigt, wie auch in deren Beautyboxen schon dazu, mehr Nischenmarken bzw. in Österreich und Deutschland weniger bekannte Produkte einfließen zu lassen. Nachdem ich heuer den Inhalt beider Kalender gesehen habe, hoffe ich darauf, dass Glossybox auch im nächsten Jahr wieder einen Adventkalender herausbringen wird, denn im direkten Vergleich fand ich deren Kalender heuer noch um eine Spur besser als den von Lookfantastic.

 

 

Ein Gedanke zu „Adventkalender Rückblick – Glossybox vs. Lookfantastic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*