After Baby Fitness – Teil 3

[Werbung / Affiliate Code] Seit meinem letzten Update zum After Baby Body ist jetzt einige Zeit vergangen. Wie im Mai berichtet (siehe hier), habe ich in der Zwischenzeit das 10 Wochen Programm von Seistolzaufdich.de durchgezogen. Das Programm ist speziell für Mütter ausgerichtet und besteht aus wöchentlichen Trainingsanleitungen und Ernährungscoachings, die man als Video von zuhause aus ansehen und durchführen kann. Hat es was gebracht? Seht selbst.

Links 16 Wochen nach der Geburt, rechts 32 Wochen nach der Geburt und nach dem Programm von Seistolzaufdich.

Ich bin stolz auf mich – volle Empfehlung für das Programm

Seht ihr den Unterschied? Ich habe zu Beginn des Trainingsprogramms ja das linke Foto gepostet, und man sieht wirklich einen gewaltigen Unterschied. Obwohl ich ehrlicherweise gestehen muss, dass ich nicht jede Woche 3 mal trainiert habe, wie Imke von Seistolzaufdich.de es ans Herz legt. Ich habe es manchmal nur einmal geschafft, das komplette Workout für die entsprechende Woche durchzuspielen, und habe mir dann noch ein paar der Übungen aus dem Wochen-Workout heraus gepickt und an den restlichen Trainingstagen nur diese gemacht.

Die Ernährungscoachings, die es jede Woche gibt, habe ich aber immer brav beherzigt und umgesetzt. So gelang es mir eigentlich mühelos, in den vergangenen 15 Wochen etwas mehr als 4 kg abzunehmen, und ich habe mein Wohlfühlgewicht inzwischen fast erreicht. Wenn man das Training wirklich strikt durchzieht, ist da sicher noch mehr drin, aber ich bin auch so mit meinem Erfolg sehr zufrieden. Und ja, ihr lest richtig, ich habe knapp 15 Wochen gebraucht, um das auf 10 Wochen ausgelegte Programm durchzuarbeiten, den zwischenzeitlich bin ich wegen Rückenschmerzen und dann gleichzeitig zahnenden Kindern einige Wochen nicht dazu gekommen, mir die Videos anzusehen – geschweige denn das Training zu absolvieren. Und das ist ein weiterer toller Punkt von seistolzaufdich.de – man hat für das 10 Wochen Programm 20 Wochen Zeit, denn die Trainerin ist selbst Mutter und weiß genau, wie schwierig es oft ist, alles unter einen Hut zu bringen.

Links 16 Wochen nach der Geburt, rechts 32 Wochen nach der Geburt und nach dem Programm von seistolzaufdich.

die grösste Herausforderung – kleiner Hunger zwischendurch

Die größte Schwierigkeit für mich war es, aus diesem Snacking-Kreislauf auszubrechen, den ich mir während der Stillzeit angewöhnt hatte. Das Ernährungstagebuch, das im 10 Wochen Programm von Seistolzaufdich.de enthalten ist, hat mir dabei sehr geholfen, denn es war mir vorher gar nicht so recht bewusst, wie viel Süßes ich eigentlich so über den Tag verteilt zu mir nahm. Nach und nach habe ich dann auf gesunde Snacks wie Nüsse und Obst / Gemüse umgestellt. Zusätzlich trinke ich vormittags, wenn mich der größte Heißhunger packt, einen Eiweiß-Shake. Dieser macht satt bis zum Mittagessen, und außerdem soll Eiweiß das Bindegewebe stärken und hilft so meiner überdehnten Bauchhaut, sich nach und nach wieder zu straffen.

So ein „bauchfrei“ Foto wie oben hätte ich übrigens im Mai noch nicht posten wollen. (Kein „body shaming“, aber ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt mit meiner Figur, deshalb habe ich das Programm auch gestartet.) Heute bin ich wieder stolz auf meinen Körper, und darauf, dass es mir nach zwei direkt aufeinander folgenden Schwangerschaften wieder gelungen ist, halbwegs in meine alte Form zurück zu finden. Ich kann inzwischen auch meine Lieblingskleidungsstücke von vor der Schwangerschaft wieder tragen – und darüber bin ich sehr glücklich.

Mit dem Code „countrycarrie20“ bekommt ihr aktuell übrigens 20 € Rabatt auf die Produkte von seistolzaufdich.de .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.